Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

Webnews



http://myblog.de/daemonenjaegerinnen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
30. Kapitel

~Kiros Sicht~

Mannomann! Ich finde die Situation echt verwirrend. Alle gucken kurz verwirrt zu Yu.
"Wo er Recht hat, hat er Recht. Ausnahmsweise.", sagt Taschi.
Und ich weiß auch nicht, was ich tun soll... Die Vanity (den Namen finde ich übrigens irgendwie cool) steht nun wacklig neben Luminor und Lara und Strify gucken sich böse an. Was wird wohl nun geschehen? Wird sich diese Streiterei jemals auflösen? Wird es irgendwie weiter gehen?
"Das Wichtigste, was wir zu tun haben, ist, dass wir zu Silent Place müssen.", sagt Lara nun und Strify sieht so aus, als ob er gleich explodieren würde.
"Und was ist da?", fragt Luminor neugierig.
"Ich würde euch nicht raten, dorthin zu gehen!", sagt Vanity und schüttelt energisch den Kopf.
"Wieso nicht?", fragt Lara skeptisch zurück.
"Mag sein, dass ihr dort Antworten findet, aber ich würde dort nicht ohne einen magischen Schutz oder so was hingehen!", sagt sie bestimmt.
"Haben wir. Keine Sorge.", mischt sich Yu ein. Shinnylein hat den Stern übrigens.
Ich weiß nicht mehr, ob er im Auto lag, als dieses geklaut wurde, aber dieser Stern findet seinen Weg immer zu Shin zurück. Das wissen wir ja bereits. Und somit hat er diesen jetzt. Punktum.
"Der Stern? Wow, dann seid ihr echt gut!", sagt unsere Vampirin beeindruckt und schwankt ein wenig und fällt gegen Luminor. Eine neue Romanze? Ich halte mich lieber zurück...
"Vielleicht schaffen wir es, dich zurück zuverwandeln!", schlägt Luminor plötzlich an sie gewandt, vor. Sie lacht ihn nur an.
"Das ist unmöglich.", sagt sie, ein Lächeln umspielt ihre Lippen und sie wirkt irgendwie unsicher.
"Also, wir brauchen ein Auto, Geld und vor allem nun mehr Platz... Wollt ihr überhaupt mit?", wendet sich Lara an Andrew, Marilena und Vanity. Vanity niest. Und in dem Moment macht es ohrenbetäubend laut -Plopp!- und Strify ist weg! Er ist weg?! Anscheinend nicht. Denn Lara bückt sich und holt mit einem total verwirrten Gesichtsausdruck eine... weiße Ratte mit ein paar schwarzen Flecken hoch.
Strify ist eine Ratte!!! Es steht ihm irgendwie. Ich meine, als Mensch war er ja einer Ratte auch schon sehr ähnlich gewesen. (Das habe ich niemals gesagt! Und wenn doch, dann wisst ihr lieben Leser hoffentlich, dass ich es nicht so meine!) Ich kann nicht anders, ich fange an zu lachen. Yu, Nina und Taschi stimmen mit ein.
"Das ist nicht lustig!", sagt Shin kopfschüttelnd. Ich kann aber nicht anders. Ich finde das verdammt komisch.
"Wir haben noch einen alten Rattenkäfig!" Schon macht sich Marilena auf den Weg in Richtung Dachboden.
"Mach es rückgängig!", sagt Lara und guckt verzweifelt in Richtung Vanity.  Wenn Nina eine Ratte geworden wäre, ich glaube, ich wäre ausgetickt und hätte schon lange alles kurz und klein gehauen.   
"Was kann ich dafür? Ich bin nur ein Vampir. Ich kann weder zaubern noch sonstiges! Es sei denn.. ich hätte Harry Potter ausgesaugt oder so.. Pfff...", sagt Vanity und schnaubt. Dabei hat sie uns ja gerade gesagt, dass sie sich im Jagen ihrer Beute nicht gerade geschickt anstellt. Also ist diese Theorie relativ unwahrscheinlich. 
"Und wer oder was war es dann?", fragt Lara und setzt Strify, die Ratte (Anm. d. Autorin L. Hauptsache man tippt erst, Strify, die Lara =D Ich bin eine Ratte!^^) auf den Tisch. Dort rennt er verwirrt umher, hebt den Kopf, schnuppert und fiepst herzerweichend.
"Bad Shin oder so ähnlich?", gibt Miyu zu bedenken.
"Oh nee, ich glaube, ich war es doch. Ich habe neulich bei einem Vampirkollegen mal probiert und ich weiß nicht... er ist ein guter Jäger, vielleicht war sein Opfer ein magisches Dings... war eklig. Vielleicht kann ich doch zaubern.", sagt Vanity und wirkt schüchtern. Lara seufzt nur und setzt sich an den Tisch.
"Der Zauber geht bestimmt vorbei. Und bis dahin..", beginne ich, schnappe mir die Digicam, die irgendwo rumliegt und mache ein Foto, "bald kannst du darüber lachen."
Lara sieht nicht danach aus. Yus Mundwinkel zucken schon wieder. Er beugt sich über den Tisch und grinst Strify an.
"Du solltest immer so klein und weich und kuschelig sein. Das ist voll süüüß." sagt er übertrieben und hält ihm seinen Finger entgegen. Sofort kommt die kleine "süße" Ratte angewetzt und beißt ihn in den Finger.
"Aua.", macht Yu. In dem Moment kommt Marilena mit dem Käfig.
"Und nun?", fragt Nina.
"Wir müssen so oder so zu Silent Place. Es führt kein Weg daran vorbei. Strify nehmen wir mit und lassen wir im Auto.", schlägt Lara vor. Jeden Tag verwandelt sie sich einen Schritt zurück. Sie scheint schon lange nicht mehr die strahlende Heldin vom Anfang zu sein.
"Ich hol den Wagen.", sagt Lara und zieht los.
"Wie das denn? Ohne Geld?", frage ich verwirrt.
"Auf die gute alte Winchester-Art!", sagt sie und grinst halbherzig.
"Das bedeutet?", erkundigt sich Luminor.
"Ich klaue uns ein paar Kreditkarten zusammen und so. Morgen Mittag stehe ich mit einem Wagen vor der Tür. Ich bin gut darin, mich als etwas auszugeben, was ich nicht bin..."
Mit den Worten ist sie weg und läuft den dunklen Weg zur Stadt alleine. Wenn sie umgebracht wird, gebt mir nicht die Schuld! Ihr Tonfall klingt so, als wenn sie nie wieder jemanden sehen mag...
 
   

27.10.07 13:13
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung